Laufen macht glücklich

 

Laufen macht glücklich – viele denken dabei an alles andere als Glücksgefühle. Vielleicht, weil man ein kleiner Sportmuffel ist, sich ungern anstrengt oder die nötige Motivation fehlt, um rauszugehen und einfach loszulaufen.

Dabei haben Studien bewiesen, dass Ausdauersport Glückshormone ausschüttet. Es ist umstritten, ob Endorphine, Serotonin, Dopamin, Adrenalin o.ä. für das gute Gefühl nach dem Sport zuständig sind, Fakt ist: wir fühlen uns besser. In der Sportpsychologie spricht man von einem „Flow-Erlebnis“: also ein völliges Aufgehen während einer Aufgabe. Während des Laufs fühlt es sich an, als ob man von alleine läuft und sich in einem mehr oder weniger rauschartigen Zustand befindet (geübte Läufer wissen was wir meinen). Dabei ist es wichtig, dass die situativen Anforderungen den eigenen Fähigkeiten entsprechen. Zum Einen bewirkt der Rhythmus des Laufens dieses Erlebnis, aber auch die Möglichkeit einfach mal abzuschalten und sich von seiner zu stressigen, oder zu monotonen Umwelt auszuklinken. Man konzentriert sich in diesem Moment nur auf das Laufen und nimmt ablenkende Reize kaum wahr – jeder braucht das hin und wieder.

Ist der Beruf oder der Alltag oft stressig oder hektisch, oder man fühlt sich niedergeschlagen und depressiv, dann braucht der Mensch einen Ausgleich, der einen psychisch wieder auf Kurs bringt. Dabei helfen eben langandauernde, rhythmische Belastungen, wobei die Intensität auch eher niedrig sein kann, das sollte man subjektiv entscheiden. Dies nennt man auch Äquilibrationseffekt, für die wissbegierigen unter Euch. 😉 Das Gegenteil, Disäquilibrationseffekt, kann man bei Menschen vorfinden, die hauptsächlich durch Monotonie in ihrem Leben geprägt werden und mithilfe des Sports, Abwechslung und Action suchen. Für die Leute empfiehlt es sich Sportarten mit ein wenig Spannung auszuwählen, evtl. sogar an Wettkämpfen teilzunehmen, oder z.B. Trailrunning durch den Wald mit höherer Intensität auszuprobieren.

Für den Anfang war dieser Post sehr wissenschaftlich mit viel psychologischer Info, in Kürze stellen wir euch ein paar Trainingspläne fürs Laufen zur Verfügung. Egal, ob Anfänger oder Fortgeschritten, es wird für jeden etwas dabei sein! 🙂

 

DSC00317

8 Kommentare Gib deinen ab

Kommentar verfassen