Warum wir auf Laktose verzichten

Laktose – immer mehr Menschen haben eine Unverträglichkeit 

Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Intoleranzen sind in aller Munde. Jeder spricht darüber aber nur wenige wissen, um was genau es dabei eigentlich geht. In unserem Fall geht es speziell um die Laktose, wie ihr schon am Titel dieses Artikels lesen konntet. Unsere Körper können Laktose, also Milchzucker, nicht gut verwerten und abbauen. Das hat damit zu tun, dass wenn jemand zum Beispiel eine Laktoseintoleranz hat, der Körper dieser Person die Fähigkeit verloren hat ein Enzym (in unserem Fall: Laktase) zu bilden, dass normalerweise im Dünndarm dafür verantwortlich ist Milchprodukte zu zersetzten. Wenn dieses Enzym jetzt nicht mehr gebildet wird, gelangen die Nahrungsmittelteile unverdaut in den Dickdarm. Dort beginnen sie zu gären und verursachen Bauchschmerzen, Durchfall, Übelkeit, etc.

Wichtig zu sagen ist hier vielleicht auch noch, dass es eigentlich normal ist mit zunehmenden Alter keine Milchprodukte mehr zu vertragen. Doch da es in der heutigen Zeit Normalität ist Milchprodukte zu sich zu nehmen, hat sich unser Stoffwechsel dahingehend adaptiert, dass das Enzym, das uns Laktose gut vertragen lässt, weiterhin bilden lässt.

Bei Kathi und mir hat diese Adaptation anscheinend nicht so gut funktioniert wie bei anderen und aus diesem Grund sind wir beide seit einigen Jahren auf pflanzliche Milchprodukte umgestiegen und seitdem haben sich unsere Beschwerden merklich gebessert. Soya-, Reis-, Hafer- und Mandelmilch sind nur einige der Alternativen. Daneben gibt es noch die laktosefreie Milch und Milchprodukte bei denen der Milchzucker schon vorher in einem chemischen Prozess gespalten wurde und so unserem Körper diese Aufgabe abgenommen wird. Wir persönlich trinken aber lieber  pflanzliche Milch Variationen und nicht die chemisch verarbeitete, laktosefreie Kuhmilch.

So viel zur Erklärung warum wir oft in Rezepten o.ä. erwähnen, dass wir pflanzliche Produkte als „Ersatz“ wählen. Wir wollen damit niemanden überreden auf pflanzliche Milch umzusteigen, lediglich unseren Standpunkt schildern.

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Jan sagt:

    Hey, danke für den Beitrag. Ich gehöre auch zu den trendigen Leuten mit Intoleranzen und muss mich mit Lactosolv Tabletten über Wasser halten, damit ich halbwegs am culinarischen Leben teilhaben kann.

    1. Healthholics sagt:

      Ohje, unser Mitleid 😛 ganz drauf verzichten magst du nicht?

  2. tillwidmann sagt:

    Ich hab mich in eure Seite verliebt 🙂

Kommentar verfassen