Kichererbsen-Curry

Für ca. 2 Portionen braucht man:

  • 1 Tasse Reis
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1/2 Hokkaido Kürbis
  • 1 Zucchini
  • 1 Scheibe Ingwer
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • (ca. 100ml) Kokosmilch oder „Coconut Cuisine“ (z.B. von Alpro)
  • Curry
  • Kardamon
  • Kurkuma
  • Chili
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kokosöl

Den Reis mit der doppelten Menge Wasser in einem extra Topf kochen. Den gewürfelten Kürbis mit den Zwiebeln auf Kokosöl anschwitzen (am besten im Wok). Anschließend die Kichererbsen abtropfen und mit der Zucchini dazu geben. Einen Schuss Wasser hinzugeben und köcheln lassen. Die Scheibe Ingwer und die Knoblauchzehe ganz fein hacken. Als nächstes die Kokosmilch bzw. Kokos Cuisine zum Gemüse geben sowie auch die Gewürze. Nach belieben würzen und auf mittlerer Hitze köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist.

Guten Appetit! 🙂

Kommentar verfassen