Energieumsatz

am

Da wir in einem unserer nächsten Blogposts einiges über das Ab- und Zunehmen erklären möchten, kommt dieser Post zuerst, da einige wichtige allgemeine Fakten erläutert werden müssen. Das A und O des Ab- bzw. Zunehmens: der Energieumsatz.

Grundumsatz:

Davon hat bestimmt jeder schonmal etwas gehört. Der Grundumsatz (GU) ist jene Energiemenge, die der Körper pro Tag bei völliger Ruhe und nüchtern zur Aufrechterhaltung seiner grundlegenden Funktionen benötigt. Er hängt von folgenden Faktoren ab: fettfreie Körpermasse, Körperfettanteil, Alter (bei Älteren ist der GU niedriger, da der Fettanteil im Alter steigt), Geschlecht (bei Frauen ist der GU niedriger, weil Frauen von Haus aus einen höheren Körperfettanteil haben). Die Messung des GU ist meist sehr aufwendig, da die Messbedingungen sehr streng sind, bestimmte Umgebungstemperatur zum Beispiel. Möglichkeiten zur Messung wären die direkte Kalorimetrie, dabei wird die Wärmeabgabe des Körpers gemessen und somit der Grundumsatz bestimmt. Diese Methode ist jedoch sehr aufwendig. Die andere Option wäre die Spirometrie. Dabei liegt man einige Minuten ruhig mit einer Maske über Mund und Nase und es werden die die Atemgase gemessen und analysiert. Genauer gesagt werden aus den Atemzügen die Sauerstoffaufnahme, die Kohlendioxidabgabe und deren Verhältnis gemessen. Eine Grundumsatzmessung gibt Informationen über das tägliche Mindestmaß an Kilokalorien, die basale Stoffwechselrate (Grundumsatz), den Fettstoffwechsel und das Verhältnis der Fett- zu Kohlenhydratverbrennung im Ruhezustand. Oft wird synonym zum Grundumsatz auch Ruheumsatz gesagt. Dieser ist sehr ähnlich, jedoch sind die Messbedingungen nicht so streng wie beim Grundumsatz.

Leistungsumsatz:

Der Leistungsumsatz beschriebt diejenige Energiemenge, die der Körper über den GU hinaus für Arbeitstätigkeiten umsetzt. Je mehr Bewegung bzw. je höher die Intensität desto größer ist der Leistungsumsatz. Es gibt mehrere Möglichkeiten, um zu bestimmen wie viel Energie eine gewisse Aktivität benötigt. Eine Option wäre dies über MET-Angaben zu machen. MET steht für metabolisches Äquivalent und beschreibt den Stoffwechselumsatz eines Menschen im Verhältnis zum Ruheumsatz. 1 MET entspricht dem Umsatz von 3,5 ml Sauerstoff pro Kilogramm Körpergewicht pro Minute bei Männern und 3,15 ml/kg/min bei Frauen. 1 MET entspricht wiederum in etwa 1 Kilokalorie pro Kilogramm Körpergewicht pro Stunde. Ein 70 kg schwerer Mann verbraucht also ca. 70 kcal/h in Ruhe. Moderate körperliche Aktivität wie Spazieren oder Gartenarbeit entspricht etwa 3 bis 6 METs, intensivere Aktivitäten wie Radfahren oder Schwimmen entsprechen einem Wert über 6 METs.

Tagesumsatz/Gesamtzumsatz:

Dies beschreibt die gesamte Energie, die ein Körper pro Tag verbraucht. Gesamtumsatz = GU + Leistungsumsatz.

Um abzunehmen muss also die Energieaufnahme durch Nahrung geringer sein als der Gesamtumsatz, man spricht von einem Kaloriendefizit. Wenn man zunehmen möchte, dann muss dementsprechend die Energieaufnahme höher als der Verbrauch sein.

Der Vollständigkeit halber erwähnen wir auch die nahrungsinduzierte (postprandiale) Thermogenese: kurz erklärt, ist das der gesteigerte Energieverbrauch nach einer Mahlzeit messbar durch eine erhöhte Körpertemperatur und Wärmeabgabe. Die nahrungsinduzierte Thermogenese kommt durch den Abbau von Nährstoffen während der Verdauung zustande. Je nach Höhe der verschiedenen Nährtstoffanteile ist auch die Höhe der Thermogenese abhängig, z.B. bei Protein am höchsten und bei Fett am niedrigsten. Bei der Gewichtszunahme oder -abnahme hat die postprandiale Thermogenese nur wenig Einfluss (ca. 10 %), aber wir wollten sie dennoch kurz erwähnen.

Im nächsten Blogpost gehen wir dann näher auf das Ab- und Zunehmen ein. 🙂

STAY HEALTHY

Eure Healthholics

 

 

2 Kommentare Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s