Der richtige Laufschuh

Jeder Fuß ist anders. Daher sollte man bei der Wahl der Schuhe, speziell der Laufschuhe, die ein oder anderen Dinge beachten. Um dies bestimmen zu können, bedarf es einer Laufanalyse. Ist man über seine „Fehlstellungen“ informiert, kann man dementsprechend den passenden Laufschuh finden, sodass sowohl Leistung als auch Komfort gesichert sind. Außerdem hängt die Wahl des Schuhs auch von der Zielstellung ab: läuft man eher kurze oder lange Distanzen? Harter oder weicher Untergrund? Je nachdem wird ein Schuh mit passenden Dämpfungsverhalten, Stabilität und Gewicht ausgewählt.


In bisherigen Blogbeiträgen wurden die Themen Laufanalyse sowie die Fußmotorik bereits behandelt.


In meinem Fall handelt es sich bei meinen Fehlstellungen um eine Pronation des Fußes, das heißt der Fußrand knickt nach innen ein und es werden Gelenke (Sprunggelenk, Kniegelenk, Hüftgelenk), Sehnen und Bänder falsch bzw. anders belastet.

Ich bin jahrelang in Laufschuhen mit einer Pronationsstütze gelaufen. Diese wirkt dem Einknicken entgegen und unterstützt das Fußgelenk. Auch, wenn dadurch der Fuß gesichert wird, wird die beteiligte Muskulatur entlastet und somit während dem Laufen nicht trainiert. Jedoch ist es notwendig diese Muskeln zu aktivieren, um langfristig der Pronation entgegen zu wirken. Dies wird durch einen neutralen Laufschuh (ohne Stütze) deutlich mehr gefördert. Besonders, wenn man ohne Pronationsstütze läuft, muss das korrekte und saubere Laufen antrainiert werden, denn der Körper muss mit den Fehlern arbeiten. Dies führt zu einem Muskelaufbau in den Bereichen, wo er gebraucht wird. Denn je stärker die Muskulatur ist, desto mehr werden Sehnen und Bänder entlastet.

In den letzten Wochen durfte ich den neuen Cloudflyer von On austesten, der mir beim Entgegenwirken meiner „Problemchen“ helfen soll. Obwohl die Marke On auf das natürliche Laufgefühl setzt, ist der Cloudflyer ein guter Schuh, der beides vereint: natürliches Laufgefühl und Stabilität. Durch eine breitere Sohlenoberfläche und speziell entwickelte „Clouds“ im Fersenbereich, wird das unabsichtliche Einknicken verhindert und ein stabiler und natürlicher Abrollvorgang gefördert. Ein zusätzliches Stabilitätsband im Innenschuh stützt den Mittelfuß und die V-förmige Fersenkappe aus komfortablen Memory-Schaum ermöglicht einen festen Fersenhalt und eine gute Position des Fußgelenks bei der Landung. Weich landen, hart abstoßen. Das ist die Kernidee von On. Meine Erfahrung mit dem Cloudflyer kann das bestätigen. Ich hatte auch bei längeren Läufen weder Gelenkschmerzen noch Blasen. Außerdem ist der Schuh trotz dem guten Dämpfungsverhalten immer noch sehr leicht (ca. 250 g), was vor allem im Wettkampf wichtig ist.

IMG_2790

Unabhängig vom Schuhwerk empfiehlt es sich am Laufstil zu arbeiten: ein Lauftrainer oder ein Laufkurs könnte helfen die Technik zu optimieren, um gesunde und leistungsstarke Lauferfahrungen zu haben.

IMG_2642

 


Mit freundlicher Unterstützung von On.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s